Member

Alicja Pahl

Alicja Pahl

alicjapahl@gmail.com

+41 76 6902911

Website

Kurz nach meiner Geburt in Posen, bin ich mit Sack und Pack nach Nürnberg gezogen worden. Nach dem Abitur studierte ich Bildgestaltung an der PWSFTviT (Filmhochschule) im polnischen Lodz. Danach schlug ich mein Lager in Berlin auf. Von Berlin aus schwärmte ich für Dreharbeiten in alle Ecken Deutschlands, Europas und die USA aus. Beim Spielfilm ist meine Arbeit von natürlicher Lichtgebung, sinnlichen Makroaufnahmen und einer unauffälligen und zugleich spürbaren Kamerabewegung geprägt. Die polnische Dokumentarfilmschule ist meine Heimat, wenn es um dieses Genre geht. Dies bedeutet: Wenig Inszenierung und eine beobachtende, abwartende Kamera.

Sprachen

Deutsch | Englisch | Polnisch | Spanisch

 

Besondere technische Fähigkeiten

16/35mm | Schnitt | Bildbearbeitung | Motion Graphic | Green Box | Unterwasseraufnahmen | Drohne

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Jenseits des Sichtbaren | Dokumentarfilm | R: Halina Dyrschka | P: Ambrosia Film | Deutschland | 2018

Die Koffer des Herrn Spalek | Dokumentarfilm | R: Gregor Eppinger | P: Sehstern Filmproduktion | USA, Deutschland | 2012

9einhalbs Abschied | Kurzfilm | R: Halina Dyrschka | P: Ambrosia Film | Deutschland | 2010

Die Lichtung | Kurzfilm | 30 min | R: Lucas Tietjen | P: Kunsthochschule für Medien Köln | Deutschland | 2008

Lieber Muslim | Kurzdokumentarfilm | 32 min | R: Kerstin Nickig |  P: Time Prints Filmproduktion | Deutschland, Polen | 2005

Member

Katharina Diessner

Katharina Diessner

mail@katharinadiessner.com

+49 176 61758610

Website          POSTPRO          Crew United

2006 Kamerastudium an der DFFB. Seitdem zahlreiche Dokumentar-und Kurzfilme, mit denen sie auf Festivals vertreten ist. 2016 Preis der Bildgestalterinnen für "Arlette" und 1 Nominierung für "De Corpore Mortis". Seit 2012 arbeitet sie für dt.|int. Filmprod. als Operator und 2nd-Unit-DoP und realisierte 2017 " Arthur und Claire" - ihren ersten Kinofilm als Kamerafrau unter der Regie von Miguel Alexandre und mit Josef Hader in der Hauptrolle. 1 Passion für gute Geschichten, Teamwork u. langjährige Erfahrungen mit VFX- und Postproduktion helfen ihr dabei für jedes Projekt die besten und effizientesten Ausdrucksmöglichkeiten der Kameraarbeit zu finden und umzusetzen.

Sprachen

Deutsch (Muttersprache) | Englisch (fließend) | Französisch (gut)

 

Besondere technische Fähigkeiten 

analoger Film | VFX | Gimbal-System | Ronin | Color Grading mit DaVinci Studio

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Nachtlicht | Spielfilm | R: Misha Kreuz | P: Nachtlicht Prod. | Deutschland | 2018-19

Arthur und Claire | Spielfilm | R: Miguel Alexandre | P: Tivolifilm | Deutschland, Niederlande | 2017

The Stroker | Video-Installation | R: Pilvi Takala | P: Finnish Arts Council Center | Finnland | 2017

Arlette - Mut ist ein Muskel | Dokumentarfilm | R: Florian Specogna-Hoffmann | P: PS Film | Deutschland, Schweiz | 2015

In Wahrheit - Mord am Engelsgraben | TV-Krimireihe | 2. Kamera | R: Miguel Alexandre | P: Network movie | Deutschland | 2016

Unfriend | Spielfilm | VFX-Unit DoP | R: Simon Verhoeven | DoP: Jo Heim | P: Wiedemann & Berg | Deutschland | 2014

Northmen | Spielfilm | VFX-Unit DoP | R: Claudio Fäh | DoP: Lorenzo Senatore | P: Elitefilm, Jumping Horse Film | Deutschland, Schweiz | 2013

Member

Ulle Hadding

Ulle Hadding

kamera@ullehadding.com

+49 163 7117190

Website          Vimeo          Crew united

Ulle Hadding studierte Kamera an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg und schloss 2003 mit Diplom ab.
Seither stand sie für zahlreiche Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme für Kino und TV hinter der Kamera. Oscar-Nominierung für „The Gruffalo“ 2011, Nominierung zum Preis der deutschen Filmkritik 2010 (Kamera) für „Parkour“, „Parkour“ in der Vorauswahl zum deutschen Filmpreis 2010, Kodak Eastman Förderpreis 2009 für „Parkour“, Lobende Erwähnung Femme Totale 2005 für „Alles in Ordnung“, First Steps Nominierung für „Alles in Ordnung“ 2004 und „Weichei“ 2003, Preis für die Beste Kamera beim Filmfest Dresden 2001 für „Militärisches Sperrgebiet“.

Sprachen

Deutsch | Englisch 

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Keep Going Olek | Kurzdokumentation | R & DoP: Ulle Hadding | P: OLEK | Deutschland | 2017

Berlin-Live | Imagefilm | R: Saskia Schnell | P: MALTEC | Deutschland | 2015

Sieh mich an - Ewig | Musikvideo | R & DoP: Ulle Hadding | P: OneTwoMedia | Deutschland | 2013

Finn und der Weg zum Himmel | Kinofilm | R: Steffen Weinert | P: Funkfilme | Deutschland | 2011

The Gruffalo | Animationsfilm | R: Jakob Schuh, Max Lang | P: Magic Light Pictures, Studio Soi | Deutschland | 2009

Parkour | Kinofilm | R: Marc Rensing | P: Zum goldenen Lamm | Deutschland | 2008

Rabenbrüder | Kinofilm | R: Bernd Lange | P: GAMBIT | Deutschland | 2005

Member

Siri Klug

Siri Klug

info@siriklug.com

+49 179 1245957

Website

"Mein Ziel ist, nicht nur ein schönes Bild zu machen, sondern den Zuschauer näher an das heranzuführen, was ein starkes Bild ausmacht: Nähe, Intensität, Leidenschaft." Siri Klug studierte Kamera- und Lichtführung an der "Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)". Ihre Arbeiten laufen auf Festivals weltweit und gewannen zahlreiche Preise - u.a. Hauptpreis IDFA Amsterdam 2013, Deutscher Dokumentarfilmpreis 2015, Deutscher Filmpreis LOLA 2020 und Max Ophüls Bester Dokumentarfilm 2022. Seit 2010 unterrichtet sie an verschiedenen Filmhochschulen im In- und Ausland. Sie realisierte Projekte in Französisch Guyana, im Regenwald des Kongobeckens, in Uganda, Kenia, Tansania, Mexiko, Vietnam, Sibirien und in den USA.

Sprachen

Deutsch (Muttersprache) | Englisch (fließend) | Französisch

Besondere technische Fähigkeiten

CRLS Lichtsystem (eigenes Equipment) | Gimbal: MoVI | DJI Ronin | Gravity One | 16mm und 35mm | geprüfte IHK-Produktionsleiterin | Produktionsfirma und -leistungen

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Schwarzer Schatten | 4-teilige Dokumentarfilm Serie | R: Liz Wieskerstrauch, Steffen Hudemann, Stjepan Klein | P: Kinescope Film, SKY Deutschland | Deutschland | 2021-2022

Anima | Kinodokumentarfilm | R: Uli Decker | P: Flare Film, ZDF Kleines Fernsehspiel | Deutschland | 2022

Loving Highsmith | Kinodokumentarfilm | R: Eva Vitija | P: Ensemble Film, Lichtblick Film, ZDF, Arte, SRF | Deutschland, Schweiz | 2022

Last of the Wild | Kinodokumentarfilm | R: Bernadette Weigel | P: KGP Wien, ORF | Österreich | 2021 - 2022

Das Fieber | Kinodokumentarfilm | R: Katharina Weingartner | P: zero one film GmbH, Pooldoks Filmproduktion, Langfilm | Deutschland, Österreich, Schweiz | 2019

Born in Evin | Kinodokumentarfilm | R: Maryam Zaree | P: Tondowski Films, Golden Girls, ZDF Kleines Fernsehspiel | Deutschland, Österreich | 2017

Song from the Forest | Kinodokumentarfilm | R: Michael Obert | P: Tondowski Films, Majade, WDR | Deutschland  | 2013

Member

Stephanie Hardt

Stephanie Hardt bvk

steph@stephhardt.com

+49 178 5385921 | +44 7932 698760

Website

Stephanie ist eine in Deutschland und England ansässige Kamerafrau, die an einer großen Bandbreite von Projekten (Werbespots, Independent Features, Dokumentarfilmen u. TV-Serien) gearbeitet hat. Ihr ausgeprägter Handkamerastil macht sie zu einem gefragten Director of Photography bei Spiel- und Dokumentarfilmprojekten. Eine Vielzahl kommerzieller und viraler Kampagnen (Chivas Regal, Coca Cola) trägt ihre Handschrift. Schon früh in ihrer Karriere gewann sie den Arriflex Award für Best Camera and Lighting. Ihre Liebe zu Kunst und Architektur hat zu zahlreichen Porträts und Kooperationen mit Künstlern und Architekten geführt, wie zum Beispiel David Adjaye, Tacita Dean, Richard Long, Grayson Perry.

Sprachen

Deutsch | Englisch 

Besondere technische Fähigkeiten

Film analog (16 & 35mm)

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Tate Shots | Portrait | R: Emeka Ogboh | P: Maria Kennedy, Tate Media | UK

What If Women Ruled The World? | Kunstkollaboration | R: Yael Bartana | P: Naama Pyritz | Isreal, UK

Heavy Load | Dokumentarfilm | R: Jerry Rothwell | P: Al Morrisson, APT Films | UK

The Cut | TV Serie BBC 3 | R: Alex Kalymnios | P: Geoff Gibbons, BBC Switch| UK

Theo | Portrait | R: Georgi Banks Davies | P: CNN | UK

Pockets | Kurzfilm | R: James Lees | P: Andrew Hinton, Pilgrim Films | UK

Werbung: CocaCola | NIKE kids| CHIVAS REGAL | BETFAIR

Member

Lotta Kilian

Lotta Kilian BVK

mail@lottakilian.de | barona@talentrepublicagency.de

+49 179 5151693 | +49 30 314 96 96 12 (Agentur)

 

Website        AGENTUR       Crew United

Lotta Kilian schließt ihr Diplom- und Meisterschülerstudium an der HFF Potsdam Babelsberg 2014 ab und arbeitet seit dem als Bildgestalterin vor allem in den Bereichen Spielfilm und Dokumentarfilm. Ihr Spielfilmdebut TOP GIRL von Tatjana Turanskyj feiert auf der Berlinale 2014 im Forum Premiere ebenso wie 2016 der Film LANDSTÜCK von Volker Koepp. Für den Film WIR STERBEN gewinnt sie den Deutschen Kamerapreis 2012 für den Besten Kurzfilm und bei der Kodak Filmschool Cinematography Competition 35mm. 2023 läuft der Fernsehfilm NICHTS, WAS UNS PASSIERT von Julia C.Kaiser in der ARD und der historische Kinofilm LUISE startet im Herbst in den Kinos, für den sie beim Camerimage Festival 2023 eine Golden Frog Nominierung in der Cinematographers’ Debuts Competition erhält. Sie lebt in Hamburg und Berlin.

Sprachen

Deutsch | Englisch (fließend) | Dänisch (Grundkenntnisse)

Besondere technische Fähigkeiten

Film analog 35mm | 16mm

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Luise | Kinofilm | R: Matthias Luthardt | P: 27 films, Les Films de l'Étranger | Frankreich, Deutschland | 2023

Nichts, was uns passiert | TV Film | R: Julia C. Kaiser | P: Gaumont, WDR | Deutschland | 2022

Becoming Charlie | TV Serie | 3 Folgen | R: Kerstin Polte| ZDF Neo, U5 Filmproduktion | Deutschland | 2022

Loving Her | TV Serie | 6 Folgen | R: Leonie Krippendorff | ZDF Neo, Madefor Film | Deutschland | 2021

DRUCK | TV Web Serie | 6 Folgen | R: Faraz Shariat | ZDF Neo, funk, Bantry Bay Productions | Deutschland | 2020

Landstück | Kino Dokumentarfilm | R: Volker Koepp | P: Vineta Film | Deutschland | 2016

Top Girl | Kino Spielfilm | R: Tatjana Turanskyj | P: turanskyj&ahlrichs | Deutschland | 2014

Member

Isabelle Casez

Isabelle Casez

isa.casez@gmx.de

+49 171 505 41 53

Website

Geboren und aufgewachsen bin ich in einer Künstlerfamilie im französischen Burgund. Schon früh wuchs mein Interesse für Kunst und Film. Nach Abschluss meines Studiums an der Filmhochschule Louis-Lumière in Paris begann ich meine Laufbahn als Kameraassistentin bei einigen namenhaften Cinematographer. Meine Leidenschaft ist das Arbeiten mit Bildern, im Team und am Liebsten rund um die Welt. In diesen Ländern habe ich bis heute gearbeitet: Ireland, United Kingdom, Spain, Italy, Norway, Netherlands, Hungary, Switzerland, France, Israel, Turkey, Indonesia, Malasia, Poland, and the United States.

Sprachen

Französisch | Englisch | Deutsch

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Albrecht Schnider | Dokumentarfilm | R: Rita Ziegler | P: Point de vue | Schweiz | 2019

Girl of Paaddhai |Dokumentarfilm  | R: Natalia Preston | P: N.Preston | Deutschland | 2019

Die Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla  | Dokumentarfilm | R: D.Schmidt-Langels  | P: Euroarts | 2018

Having a cigarette with Alvaro Siza | Dokumentarfilm | R: I.Dilthey | P: Credofilm | Deutschland | 2016

Aus dem Abseits | Dokumentarfilm | R: S.Brückner | P: Credofilm | Deutschland | 2014

Wo ich wohne | Dok-Spielfilm | R: C.Nagel | P: Kurt Mayer Film | Österreich | 2014

Min Dît die Kinder von Diyarbakir | Spielfilm | R: M.Bezar | P: Fatih Akin, corazón international | Deutschland, Türkei | 2010

 

Member

Sophie Maintigneux

Sophie Maintigneux

s.maintigneux@freenet.de

+49 172 3871750

Website          IMDB          WIkipedia

Geboren 1961 in Frankreich. Nach Kamerapraktikum und -assistenz seit 1984 Bildgestalterin bei über 70 Dokumentar- und Spielfilmen. Seit 1990, Lehrtätigkeit an verschiedenen Filmhochschulen. 2006|11, Co-Leiterin der Abteilung Kamera an der Deutschen Film und Fernsehakademie Berlin (dffb). Seit 2011, Professorin an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM). Ich lebe in Berlin und in Köln und besitze die französische und die deutsche Staatsangehörigkeit. Preise (Auswahl): Deutscher Kamerapreis 2003 und 2009, Preis der Deutschen Filmkritik 1991

Sprachen

Deutsch | Französisch | Englisch (fließend)

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Mario | Spielfilm | R: Marcel Gisler | P: Triluna Films | Schweiz | 2017

Das Zimmermädchen Lynn | Spielfilm | R: Ingo Haeb | P: Sutor Kolonko Film, 58 Filme | Deutschland | 2013

Die dünnen Mädchen | Dokumentarfilm | R: Maria Teresa Camoglio | P: Chiaroscuro Prod. | Deutschland | 2008

Gotteszell | Dokumentarfilm | R: Helga Reidemeister | P: Reidemeister Prod, SWR | Deutschland | 2001

L‘amour, l'argent, l'amour | Spielfilm | R: Philipp Gröning | P: Gröning FilmProd. | Deutschland | 1997

F.est un salaud | Spielfilm | R: Marcel Gisler | P: Vega Film | Schweiz | 1997

Das grüne Leuchten | Spielfilm | R: Eric Rohmer | P: Les Films du Losange | Frankreich | 1984

Member

Yoliswa von Dallwitz

Yoliswa von Dallwitz

mail@yoliswadallwitz.de

+49 173 300 22 46

Website          Agentur

1975 in Südafrika geboren, wuchs Yoliswa von Dallwitz (geb. Gärtig) in Tübingen auf. Nach ihrem Abitur studierte sie 2 Jahre Fine Art Photography in Südafrika und 6 Jahre Kamera auf Diplom an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg. Seit 2013 ist sie Mitglied der Deutschen & Europäischen Filmakademie. 5 Semester unterrichtete sie als Vertreterin der Kameraprofessur an der Filmuniversität Potsdam Babelsberg. Als Kamerafrau drehte sie bisher zahlreiche Spiel-und Dokumentarfilme, u.a. in Bolivien, Bosnien, Brasilien, Chile, Finnland, Großbritannien, Israel, Italien, Jamaika, Kanada, Norwegen, Oman, Polen, Russland, Schweiz, Serbien, Spanien, Südafrika, Thailand, Tschechien und USA.

Sprachen

Deutsch | Englisch 

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Safari - match me if you can | Kinospielfilm | R: Rudi Gaul | P: Rat Pack Filmproduktion, Martin Richter | Deutschland | 2017-2018

Iona | Kinospielfilm | R: Scott Graham | P: Margaret Matheson, Boudica Ltd, BFI, Scottish Film Fund, Hanfgarn & Ufer Filmproduktion | Großbritannien, Deutschland | 2014

Der Jungfrauenwahn | Dokumentarfilm | R: Güner Balci | P: Hanfgarn & Ufer, ZDF Kleines Fernsehspiel, Arte, Nordmedia | Deutschland | 2013-14                

Patong Girl | Kinospielfilm | R: Susanna Salonen | P: Hanfgarn & Ufer, ZDF Kleines Fernsehspiel | Deutschland, Thailand | 2013

Shell | Kinospielfilm | R: Scott Graham | P: Margaret Matheson, Bard Entertainments Limited, David Smith, Brocken Spectre, Co-Produzent: Flying Moon, ZDF | Großbritannien, Deutschland | 2011

Am Ende kommen Touristen | Kinospielfilm | R: Robert Thalheim | P: 23|5 Film Produktion, ZDF Kleines Fernsehspiel | Deutschland, Polen | 2006

Netto | Kinospielfilm | R: Robert Thalheim | P: HFF, ZDF Kleines Fernsehspiel | Deutschland | 2003

Rising

Katja Rivas Pinzon

Katja Rivas Pinzon

mail@katjarivas.com

+49 178 613 95 62

Website

Katja Rivas Pinzon wurde 1986 in Hamburg geboren. Nach verschiedenen Assistenzen in der Ausstattung, B.A. Studium in Theater- und Medienwissenschaften an der Universität Bayreuth. Bis 2016 Kamerastudium an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Seit 2017 ist sie Teil des INTO THE WILD Mentoring-Programms für junge Filmemacherinnen. Sie hat eine Leidenschaft für starke weibliche Charaktere. Dabei ist ihr ein offener zugewandter Blick wichtig, der die Geschichte voran treibt, beobachtet und reagiert, jedoch seine eigene autonome Stellung nicht verliert und niemals wertet.

Sprachen

Deutsch (Muttersprache) | Englisch (sehr gut) | Spanisch (sehr gut) | Französisch (gut)

 

Besondere technische Fähigkeiten

Greenscreen | Analog Film

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Aber ich liebe Dich nicht! | Spielfilm | 2nd Unit Kamera | K: Daniela Knapp | R: Max Fäberböck | P: Bavaria Fiction | Deutschland | 2018

Mama told me not to look into the Sun | Spielfilm | R: Lilli Tautfest | P: KHM | Deutschland, Italien | 2018

Ein Ball - Viele Geschichten: Fussballnation Deutschland | Doku-Reihe | R: diverse | P: Goethe Institut Moskau | Deutschland, Russland | 2017

Desmodontinae | Experimentalfilm | R: Evamaria Schaller | P: Galerie Martinez | Deutschland | 2016

Arielle | Kurzfilm | R: Lilli Tautfest | P: KHM | Deutschland | 2015

Schattenspiele | Social Spot | R: Joseph Akwasi | P: KHM | Deutschland | 2015

Le Noctambule | Kurzfilm | R: Yasmin Angel | P: KHM | Deutschland | 2014

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

uptoarrow