Member

Fee Scherer

Fee Scherer BVK

post@feescherer.de

+49 179 441 05 06

 

Webseite       Crew United

Fee Scherer ist über die Fotografie zur Kameraarbeit gekommen. Seit 2010 arbeitet sie als Kamerafrau im szenischen Bereich. Sie hat eine Reihe von Improvisatons Filmen, Regie: Philipp Eichholtz, im Berlin Mumblecore Stil, gedreht. Einer davon „Rückenwind von vorne“ lief als Eröffnungsfilm bei der 68. Berlinale, in der Rubrik „Perspektive Deutsches Kino“. Nachdem Kamerastudium war sie Teil des UFA Labs und hat dort mehrer Webserien und Transmedia-Projeke umgesetzt. In den letzten Jahren hat sie Hauptsächlich Fernsehfilme gedreht. Zuletzt die Herzkino TV Reihe „Malibu“, Regie: Luise Brinkmann. Fee Scherer arbeitet hauptsächlich mit bewegter Kamera (Handkamera& Gimbal) und ist auf Unterwasserkameraarbeit spezialisiert.

Sprachen

Deutsch | Englisch | Französisch

 

Besondere technische Fähigkeiten)

Unterwasserkamera | Gimbal | Drone

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Nächste Ausfahrt Glück | TV Film | R: Luise Brinkmann | P: Producers at Work | Deutschland | 2024

Malibu - Camping für Anfänger | TV Film | R: Luise Brinkmann | P: Network Movie | Deutschland | 2022, 2024

Schloss Einstein und die Pfefferkörner auf Gängsterjagd | TV Film | R: Markus Dietrich | P: Saxonia Media | Deutschland | 2022

Zitterinchen | TV Film | R: Luise Brinkmann | P: Mideu Film | Deutschland | 2021

Rückenwind von vorne | Spielfilm| R: Philipp Eichholtz | P: Oma gefördert | Deutschland, Tschechien | 2017

Lieb mich! | Spielfilm | R: Philipp Eichholtz | P: von Oma gefördert | Deutschland | 2013

Wenn Du dich traust | dokumentarische Serie | R: Alkmini Boura | P: UFA Serial Drama GmbH | Deutschland | 2011

Rising

Caroline Spreitzenbart

CAROLINE SPREITZENBART

c.spreitzenbart@me.com

+43 677 63059778

 

Webseite         AGENTUR 

       

Mit dem Schwerpunkt auf hybride Filmformen und politische Stoffe, arbeitet Caroline für Spiel- und Dokumentarfilme. Als Absolventin der Hochschule für Fernsehen und Film München, wurde sie für ihre Arbeit mit dem Michael-Ballhaus-Preis 2023 und dem Preis für beste Bildgestaltung 2024 beim IFFF Köln+Dortmund ausgezeichnet. Kern ihrer Arbeit ist eine konsistente gesamtheitliche, sowie eine sich aus dem Inhalt in Zusammenarbeit entwickelnde Bildgestaltung. Ihre Filme wurden mehrfach prämiert, unter anderem mit dem Carte-Blanche Nachwuchspreis der Duisburger Filmwoche 2017, dem besten Kurzdokumentarfilm auf der Diagonale 2017 und 2018, sowie dem ARRI Production Award 2021. Zusätzlich erhielt sie 2018 ein DAAD Stipendium (CCC, Mexiko Stadt) und ist Mitglied der Deutschen Filmakademie (DFA).

Sprachen

Deutsch | Englisch | Spanisch

 

Besondere technische Fähigkeiten)

analoger Film | Farbkorrektur

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Eleven Tomorrows: Berlinale Meets Football | Episoden Kino Dokumentarfilm | R: a.o. Justina Jürgensen | P: Benedetta Films, HFF München, Berlinale | Deutschland | 2024

Storm & Stress | Kurzfilm | R: Wouter Wirth | P: Schmidbauer Film, HFF München | Deutschland | 2024

Life is not a competition, but I'm winning | Dokumentarfilm | R: Julia Fuhr Mann | P: Schuldenberg Films, HFF München | Deutschland | 2023

Anyone can say I, but who says we? | dokumentarischer Kurzfilm | R: Katharina Rabl | P: taro films, HFF München | Deutschland | 2022

I teach my kids love | dokumentarischer Kurzfilm | R: Denise Riedmayr | P: HFF München | Deutschland | 2020

Ars Moriendi – or the art of living |dokumentarischer Kurzfilm | R: Kristina Schranz | P: HFF München | Deutschland | 2018

Spielfeld | dokumentarischer Kurzfilm | R: Kristina Schranz | P: HFF München | Deutschland | 2017

Rising

Lisa Jilg

LISA JILG

l-jilg@t-online.de

+49 15757 334393

 

Webseite         AGENTUR 

       

Lisa Jilg wurde in München geboren und widmete sich vor ihrem Studium der analogen Fotografie. Im September 2018 begann sie an der Filmakademie Baden-Württemberg Bildgestaltung zu studieren und schloss 2024 mit dem Spielfilm VENA ab. Der fotografische Blick und die Kunst, Geschichten durch ein einziges Bild und Atmosphäre zum Leben zu erwecken, beeinflussen ihre Arbeit bis heute. Ihr letzter Kurzfilm Dignity Keeper" wurde für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert. 2023 begleitete sie im Rahmen des ZDF Kleinen Fernsehspiel vier werdende Polizist:innen der Berliner Polizeiakademie  auf ihrem Weg ins Berufsleben. Der Spielfilm VENA wird im Herbst 2024 in die Kinos kommen.

Sprachen

Deutsch | Englisch 

 

Besondere technische Fähigkeiten

analoger Film

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Vena | Kinospielfilm | R: Chiara Fleischhacker | P: Neue Boskop | Deutschland | 2023/24

Tell me what you want | Kurzfilm | R: Lea Thurner | P: Filmakademie Baden-Württemberg | Deutschland | 2023

Feminine Borderlines | Kurzfilm | R: Kea Wagner | P: Filmakademie Baden-Württemberg | Deutschland | 2023

Polizeiakademie | Dokumentarfilm | R: Moritz Schultz | P: ZDF Kleines Fernsehspiel, Kojoten Film | Deutschland | 2022/23

Titanninen | Teaser (Serie) | R: Jannik Weiße | P: Filmakademie Baden-Württemberg | Deutschland | 2023

In Between - William Fan | Dokumentarfilm | R: Kim Heß | P: Filmakademie Baden-Württemberg | Deutschland | 2022

Würdenbewahrerin | Kurzfilm | R: Sandro Rados | P: SWR/ARTE | Deutschland | 2021

Rising

Thea Adlung

Thea Adlung AAC

thea.adlung@gmail.com

+43 699 17169219 

 

Webseite         AAC 

       

Thea Adlung wurde 1981 in Stralsund, DDR geboren und lebt seit 1989 in Wien. Sie ist seit 2000 in der Filmbranche tätig  und arbeitete zunächst im Schneideraum und als Kameraassistentin. Bei Moviecam / Arri folgten drei Jahre als Disponentin und  Arbeiten in der Entwicklungsabteilung von ARRI Wien. Sie absolvierte ein Praktikum bei Claimont und verschiedene Weiterbildungskurse.  Nach zahlreichen Jahren als Kameraassistentin bei diversen Kinofilm, Spielfilm und Werbefilmporduktionen, folgten mehrere  Jahre als Operatorin und 2nd Unit Kamerafrau. Seit 2022 arbeitet sie als Kamerafrau für diverse TV Prodkutionen und ist  vornehmlich im szenischen Bereich tätig.

Sprachen

Deutsch | Englisch (fließend)  

 

Besondere technische Fähigkeiten)

analoger Film | Gimbal | Drohne 

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Wiener Blut - Berggericht | TV Spielfilm | R: Katharina Heigl | P: Satel Film | Österreich | 2023

Soko Wien | TV Serie | R: Katharina Heigl | P: Satel Film | Österreich | 2022

Griechenland oder der laufende Huhn | Kino Spielfilm | 2nd Unit, B-Kam | R: Claudia Jüptner | E&A Film | Österreich | 2022

Universum History-Leopoldina v. Habsburg | Dokumentarfilm | R: Katharina Heigl | P: Satel Fillm | Österreich | 2022

Soko Wien | TV Serie | A-Kam Operator | R: Holger Barthel, Olaf Kreinsen, Sofie Allet-Cochet | P: Satel Film | Österreich | 2021-2020

Soko Wien | TV Serie | B-Kam Operator | R: Holger Barthel, Olaf Kreinsen, Sofie Allet-Cochet | P: Satel Film | Österreich | 2019-2016

Member

Judith Stehlik

JUDITH STEHLIK AAC

mail@judithstehlik.com

+43 6641224644 

 

Webseite         AAC 

       

Judith Stehlik geboren in Wien. Nach Studium der Photographie als Kamera-Assistentin bei internationalen Film- und Fernsehproduktionen tätig. Arbeitet seit 2008 als DoP. Zusammenarbeit mit Künstler:lnnen der Performance- und Tanzszene.

Sprachen

Deutsch | Englisch (fließend)  

 

Besondere technische Fähigkeiten)

Super 8 

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

The Regime | TV-Serie | zusätzliche Kamera |R: Jessica Hobbs, Stephen Frears | P: Werner Bros. Discovery | Österreich | 2023

The Recruit |TV-Serie | zusätzliche Kamera |R: Doug Liman | P: eOne - Entertainment One | Österreich | 2022

Durst | performative Oper | R: Samaraweerova | P: TQW2022| Österreich | 2022

Servus Karl|Kurzfilm | R: Thomas Bischof | P: Thomas Bischof Produktion| Österreich | 2021

Vorstadtweiber | TV-Serie | R: div. | P: MR-Film | Österreich | 2015 - 2018

 

 

 

 

Rising

Lisa Bühl

LISA BÜHL

lisa.buehl@gmail.com

+49 1637298045

 

Webseite        

Lisa wurde 1990 in Hagen geboren und arbeitet als Bildgestalterin, Kameraassistentin und Regisseurin mit einer Leidenschaft für Dokumentarfilm. Sie studierte Kamera und Dokumentarfilmregie an der FH Dortmund, EICTV Cuba, UNAL Bogotá und schloss 2023 ihr Postgraduiertenstudium an der KHM Köln ab. Lisa realisierte zwei geförderte, lange Dokumentarfilme, sowie verschiedene Kurzfilme die u.a. auf den Hofer Filmtagen, dem KFFK Köln und dem Lower East Side Filmfestival NYC gezeigt wurden. Als Kameraassistentin sammelte sie seit 2018 Erfahrung an Sets für Kino- und TV Produktionen u.a. für Netflix, Warner Bros., UFA und Augenschein. Lisa hat Dreherfahrung in Kolumbien, Kuba, USA, Spanien, Italien und Österreich. Sie lebt momentan in Köln und ist verfügbar für Projekte weltweit.

Sprachen

Deutsch | Englisch (fließend) | Spanisch (fließend) | Italienisch  (Grundkenntnisse) 

 

Besondere technische Fähigkeiten)

Super 8 | Gimbal

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

El Sueño | Dokumentarfilm | R: Lisa Bühl, Sandra Carolina Jiménez | P: KHM | Deutschland | 2024 

El Tiempo Perdido|Experimentalfilm | R: Laura Sanz, Lisa Bühl | P: KHM | Deutschland, Spanien | 2022

Die Wände - Müssen nur sollen | Musikvideo | R: Lisa Bühl | P: Glitterhouse Records | Deutschland | 2021

Go West |Dokumentarfilm | R: Florian Schmitz, Lisa Bühl | P: KHM | Deutschland | 2021

HORST | Dokumentarfilm | Zusätzl. Kamera | R: Lisa Bühl | P: FH Dortmund, Lisa Bühl | Deutschland | 2018

Todavía | Kurzfilm | R: Glorimar Marrero | P: EICTV | Cuba | 2016

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

uptoarrow